Unbenannt
Wappen Gerzen Landshut svg
Sr. Antonia lud ein
Normalerweise ist der Klausurbereich eines Klosters für Außenstehende verschlossen, führen doch die Schwestern in der Abgeschiedenheit ihr Leben vor Gott frei von allen Ablenkungen unserer oft so lauten Welt.
IMG 20190712 094954
Umso größer war die Freude bei Lehrkräften und Schülern, dass Sr. Antonia OP, unsere langjährige Religionslehrerin in der Grundschule, ihre Klassen in das Kloster der Dominikanerinne St. Maria in Niederviehbach einlud. Mit großen Augen und andächtig lauschend folgten die Zweit- und Viertklassler der Klosterfrau durch die Arbeitsräume wie Wäscherei und Küche, aber auch durch den bereits für die Schwestern gedeckten Speiseraum, den Erholungsraum, das leider zur Zeit verwaiste Noviziat, in dem die jungen Schwestern ihre klösterliche Ausbildung erhalten, vorbei am Zimmer der Oberin bis hin zur Krankenstation. Dabei erfuhren sie viel über den klösterlichen Alltag und das Leben von Sr. Antonia. Den Abschluss dieses beeindruckenden Vormittages bildete der Garten.
Die Fotos gibt es wie immer im geschützten Bereich.
Mutprobe für die Klasse 4 und 5
Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen.
Morgens um 7.30 Uhr stand Harry schon mit dem Bus vor der Schule bereit, um die Viert- und Fünftklässler nach dem Eintreffen des letzten Schulbusse nach München zu bringen. Um den allmorgendlichen Baustellenstau Richtung München auf der A 92 zu vermeiden, fuhr er zunächst Richtung Erding und vorbei am  Flughafen. Dies war bereits der erste Höhepunkt des Tages: die startenden Flieger so nah zu sehen.
Nahezu pünktlich lieferte er uns am Sealife ab, wo wir bereits vor der offiziellen Einlasszeit von zwei Führern erwartet wurden, die uns begleiteten in die geheimnisvolle und spannende Welt des Ökosystems Meer. Doch ehe die Führung losging, stand eine Mutprobe der besonderen Art an: Wer traut sich, eine Gespenstschrecke und/oder eine Achatschnecke auf die Hand zu nehmen? Viele Iiiihs und Oooohs erfüllten das Flossenzimmer und die Mutigen waren überrascht, dass sich die Tiere ganz anders anfühlten als erwartet.
IMG 20190710 093950IMG 20190710 094218
Doch dann ging die Tour von der Isar bis ins Meer los und die Schülerinnen und Schüler lernten die unterschiedlichsten Bewohner kennen: Elritzen, Barsche, Clownfische, Seepferdchen, Seeigel, Anemonen, Krebse, Garnelen, Haie, Rochen, Muränen, Oktopus, Schildkröten uvm.
IMG 20190710 102940     IMG 20190710 103012IMG 20190710 103926     IMG 20190710 104300IMG 20190710 104840IMG 20190710 104910
Nach dem Besuch des Aquariums folgte gleich das nächste Abenteuer: für manche Kinder die erste U-Bahnfahrt ihres Lebens. Mit der beim Einsteigen erfreulich leeren U3 ging es zum Marienplatz.
Dort führt uns Mona von Weis(s)er Stadtvogel in die anspruchsvolle Münchner Stadtrallye ein. In Kleingruppen erkundeten die Schülerinnen und Schüler anschließend die Fassade des Neuen Rathauses, den Marienhof, den Affenturm des Alten Hofes, den Alten Rathausturm, die Heilig-Geist-Kirche und den Viktualienmarkt sowie die die Außenmauer von Münchens ältester Pfarrkirche St. Peter. Nach einer kurzen Freizeit brachte uns Harry nach diesem aufregenden und erlebnisreichen Tag wieder sicher heim nach Gerzen.
Weitere Fotos finden sich im geschützten Bereich.
 IMG 20190710 125547IMG 20190710 131752IMG 20190710 133210IMG 20190710 133420
Fußballschnuppertag am 8. Juli
Ungewöhnlich leise war es am Montag, 8. Juli vormittags an der Grundschule in Gerzen. Der Grund? Fast alle Schüler waren unterwegs in Johannesbrunn.
IMG 20190708 100503
Die Spielvereinigung Johannesbrunn-Binabiburg führte auf dem Kunstrasenplatz in Johannesbrunn wieder ein Schnuppertraining durch. An acht abwechslungs- und actionreichen Stationen wurde unter der Anleitung erfahrener Trainer in Mannschaftsstärke gedribbelt, gepasst und ein Gefühl für den Ball entwickelt. Auch die Torschüsse kamen nicht zu kurz, so konnten sich die Kinder auch untereinander messen. Auch oder gerade die Kinder, die sonst kaum Ballkontakt haben, ließen sich von dem runden Ding auf dem grünen Rasen verzaubern und waren mit Feuereifer dabei.
Wie im Flug verging die Zeit und das Eis zum Abschluss versüßte den Abschied.
Wir bedanken uns herzlich bei allen Trainern der SG rund um Michael Danner für den gelungenen Vormittag und hoffen auf eine Wiederholung.

Hier geht es zu den Fotos.

Mathegewinner an der Schule
Der Känguru-Wettbewerb fand bereits im März statt, aktuell für die 4. Klassen die 1. Niederbayerische Mathemeisterschaft.
In jedem Fall hatten die Teilnehmer knifflige mathematische Probleme zu lösen.
In einer kleinen Feier in der Aula, die von den 3. und 4. Klassen auf der Flöte umrahmt wurde, fand am Montag, 27. Mai die Preisverleihung statt.
Jedes teilnehmende Kind am Känguru-Wettbewerb erhielt als Preis neben einer Urkunde und dem Wettbewerbsheft einen QWürfel.
IMG 20190527 094336 2

Besonders hervorgehoben wurden die drei 3. Preise, die noch einmal jeweils einen Buchpreis erhielten. Für die deutschlandweit Besten gibt es im Känguru-Wettbewerb 1., 2. und 3. Preise. Die Anzahl der 1., 2. und 3. Preise wird hierbei deutschlandweit für jede Klassenstufe getrennt festgesetzt, prozentual jeweils gleich. Einen ersten Preise erhalten pro Klassenstufe etwa die besten 0,85 Prozent der Teilnehmer deutschlandweit, einen zweiten gibt es etwa für die nächsten 1,7 Prozent, und dritte Preise etwa für die nächsten 2,55 Prozent so dass insgesamt ca. 5 Prozent aller Teilnehmer deutschlandweit einen besonderen Preis erhalten.
Außerdem erhielt der Teilnehmer mit dem weitesten „Kängurusprung” (d.h. der größten Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten) an der Schule ein T-Shirt. Gerzen ist stolz darauf, das je ein Schüler und eine Schülerin der 3. Klasse und ein Schüler der 8. Klasse zu den deutschlandweit 5 % der Besten ihrer Jahrgangsstufe gehören, umsomehr hervorzuheben als der Achtklässler in seiner Jahrgangsstufe mit Schülern aller Schularten konkurriert, nicht nur der Mittelschule.
Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern und noch einmal herzlichen Dank an den Elternbeirat, der die Teilnahme gesponsort hat.
Für die vierten Klasse fand in diesem Jahr zum ersten Mal die Niederbayerische Mathemeisterschaft statt. Die erste Runde wird auf Schulebene statt, die zweite auf Landkreisebene, die dritte auf Bezirksebene. Leider vermochten sich unser Schulsieger und unsere Schulsiegerin nicht auf der nächsten Ebene gegen die starke Konkurrenz durchzusetzen, doch auch sie wurden in der Feierstunde für ihre hervorragende Leistung geehrt.
Bilder gibt es hier.
Fahrradausbildung
Die vierte Klasse absolviert derzeit ihre praktische Fahrradausbildung in Vilsbiburg. Auf dem dortigen Verkehrsübungsplatz trainieren die Schülerinnen und Schüler unter der Anleitung der Polizei das korrekte Verhalten im Straßenverkehr wie Anfahren, Vorbeifahren an einem Hindernis, Linksabbiegen, Vorfahrtregelung und vieles mehr.
Welttag des Buches
Buchhändler Koj aus Vilsbiburg hält Vortrag  über Bücher

„Weil Bücher in der Geschichte der wichtigste Faktor für die Verbreitung von Wissen sind…“ (Unesco), findet seit 1995 jährlich am 23. April, dem Todestag von William Shakespeare und todestag von Miguel Cervantes, der Welttag des Buches statt. In Katalonien schenken sich die Menschen an diesem Tag, der auch der Gedenktag des Heiligen Georg ist,  rote Rosen oder Bücher. In Deutschland gibt die Stiftung Lesen mit Unterstützung zahlreicher Sponsoren jährlich zu diesem Tag den Titel „Ich schenk dir eine Geschichte“ heraus, der an die Viert- und Fünftklässler durch Partnerbuchhandlungen kostenlos verteilt wird.
Da der 23. April in den Osterferien lag, kam Herr Thomas Koj am 7. Mai nach Gerzen und hielt einen Vortrag über die Geschichte und die Entstehung des Buches.
Ausgehend von der Wiege unserer Kultur im Zweistromland zeigte er Bilder von 5000 Jahre alten Tontafeln mit Keilschrift. Gebannt bestaunten die Viert- und Fünftklässler die unterschiedlichen Entwicklungsstadien der Schrift im Gilgamesch Epos, auf dem Diskus von Phaistos und in ägyptischen Hieroglyphen.
IMG 20190507 095310Einmal ein Papyrus mit Hieroglyphen in der Hand halten.

Herr Koj brachte mit vielen Anschauungsobjekten und Bildern den Kindern jedoch nicht nur die Entwicklung der Schrift nahe, sondern erläuterte auch die Herstellung von Papyrus und Pergament. Im Mittelalter entstanden überwiegend sorgfältig geschriebene und illustrierte Bibelhandschriften in den Scriptorien der Klöster. Bücher waren etwas überaus Kostbares und sehr teuer.
Mit der Erfindung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern durch Johannes Gutenberg 1450 fand eine Revolution statt: Bücher wurden  erschwinglich, Leute konnten Bücher kaufen. Wissen wurde jetzt großflächig transportierbar.
Nach dem geschichtlichen Teil erläuterte der erfahrene Buchhändler den Kindern, wie heute ein Buch entsteht.

IMG 20190507 100435Der interessante Vortrag wurde durch allerlei Schauobjekte lebendig. So hatte Herr Koj seine alte Familienbibel dabei, deren Größe und Gewicht die Kinder sichtlich beeindruckt.
selbst die "Taschenausgabe" beeindruckte durch ihre Größe.
IMG 20190507 100639
Ihren Augen trauten sie jedoch kaum, als er ihnen das kleinste Buch der Welt, kaum so groß wie ein Streichholzkopf, ebenfalls im Original zeigte. Auch das Palmblattbuch weckte die Neugierde der Kinder.
IMG 20190507 102249
Im Anschluss erhielten die Schülerinnen und Schüler ihr eigenes Exemplar des Buches „Der geheime Kontinent“, in dem sie im Klassenzimmer stöberten. Fotos im geschützten Bereich.
Ramadama
Die letzten April- und ersten Maitage wurden von den Klassen der Grund- und Mittelschule Gerzen zum Aufräumen benutzt. Aufgeräumt wurde in und um Gerzen. Mit großem Eifer durchstöberten die Schülerinnen und Schüler Wegränder und Gebüsche und sammelten so insgesamt ca. 20 kg Müll, überwiegend Plastik, der zur fachgerechten Entsorgung weitergeleitet wird.
IMG 20190502 120043Die 4. Klasse entdeckte bei dieser Aktion auch eine Blindschleiche, die natürlich nicht zum Müll gegeben, sondern nach gebührender Betrachtung wieder freigelassen wurde.
IMG 20190502 120146
Mein Job - dein Job
Im Herbst war eine unserer Lehrkräfte in Namibia, um dort mit einer Ahamer Kollegin in Rundu zu arbeiten, während zwei namibische Kolleginnen iin Aham unterrichteten. Der Bayerische Rundfunk hat die Sendung am 6. Mai ausgestrahlt, in der Mediathek ist der Beitrag jederzeit abrufbar.
Projekttage mit Fachkräften der Caritas Schwangerenberatungsstelle an der Mittelschule Gerzen
Am 9. und 10. April durften die SchülerInnen der 9. Klasse, zusammen mit zwei Fachkräften der Caritas Schwangerenberatungsstelle Landshut, in die Themen „Partnerschaft, Liebe und Sexualität“ eintauchen. Die eigene Körperwahrnehmung, die Entstehung von Leben, Verhütung, die Auswirkungen von Alkohol und Drogen in der Schwangerschaft sowie Geschlechtskrankheiten waren dabei u.a. Bereiche, die in Fragerunden, Gesprächen oder auch kurzen Spieleinheiten gemeinsam genauer unter die Lupe genommen wurden. Auch das „Babyprojekt“ wurde vorgestellt, bei dem interessierte Jugendliche die Möglichkeit haben, für einen begrenzten Zeitraum mit einem Babysimulator in die Welt von frisch gebackenen Eltern einzutauchen. Dabei soll ihnen vermittelt werden, was es heißt, Verantwortung für einen Säugling zu übernehmen und wie wichtig es ist, sich zuerst mit sich selbst und dem Thema „Papa/Mama sein“ bewusst auseinanderzusetzen, bevor man sich für ein Kind entscheidet. Das Projekt fand, ergänzend zum Lehrplan, im Rahmen der Schulsozialarbeit statt und fördert die sozialen Kompetenzen als auch die Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen.
Küken in der Grundschule
Alle Jahre wieder kommt nicht nur der Osterhase, sondern inzwischen auch schon Küken an die Grund- und Mittelschule Gerzen.
08. April
Wie schon letztes Jahr dürfen wir uns wieder bei Familie Alkov bedanken, die uns einen Brutapparat mit schlupfreifen Eiern in die Aula gestellt hat.
Die ersten haben sich bereits aus der Eierschale befreit:
IMG 20190408 135958
Unter der wärmenden Rotlichtlampe lernen sich die Küken unterschiedlicher Rassen kennen:
IMG 20190408 140125

Abends um halb fünf sind noch einmal zwei Küken geschlüpft.
IMG 20190408 160556IMG 20190408 164023
9. April
6.30 Uhr: Jetzt sind insgesamt 8 flauschige Küken da und erfüllen die Aula mit ihrem Rufen.
IMG 20190409 062933IMG 20190409 062733IMG 20190409 062819IMG 20190409 062707IMG 20190409 062639IMG 20190409 062644IMG 20190409 062637

Die Begeisterung der Schüler für die Küken ist ungebrochen. IMG 20190409 072327
IMG 20190409 080527IMG 20190409 080518IMG 20190409 080451IMG 20190409 080437IMG 20190409 080155IMG 20190409 080220IMG 20190409 080131IMG 20190409 080115
Schlemmerbuffet des Elternbeirates in der Grund- und Mittelschule Gerzen
IMG-20190410-WA0012IMG-20190410-WA0013IMG-20190410-WA0014IMG-20190410-WA0000IMG-20190410-WA0001IMG-20190410-WA0003IMG-20190410-WA0004IMG-20190410-WA0005IMG-20190410-WA0006IMG-20190410-WA0007
"Lecker!", "Oh, wie schön!", "Der Kuchen schmeckt ganz lecker!", "Das schaut aber toll aus!" - diese und ähnliche Ausrufe konnte man am Mittwoch, den 3 April, in allen Klassenzimmern und in der Aula der Grund und Mittelschule Gerzen hören. Schon in der großen Pause zog ein verführerischer Duft durchs Schulhaus und man konnte auf dem Flur immer wieder eine Mama (oder einen Papa) mit einer appetitlich aussehenden Platte erspähen. Nach der Bewegungspause war es dann soweit: Die Schülerinnen und Schüler durften klassenweise das liebevoll von den Eltern hergerichtete Büffet besuchen und nach Herzenslust die Köstlichkeiten schlemmen. Von pikant bis süß war für jeden Geschmack etwas dabei: Sticks von Gurke, Kohlrabi, Karotte und Paprika, Brote und Brezenzöpfe belegt mit Radieschen, Kresse, Schnittlauch, Wurst und Käse oder auch nur mit Butter, Pizzabrötchen, Kuchenstücke, Muffins, Schnecken ...
Unser Dank gilt den Eltern, die sich wie die Heinzelmännchen für die Organisation und Vorbereitung so viel Zeit genommen haben, selbstverständlich hinterher im Verborgenen auch aufgeräumt haben, als die Kinder schon wieder im Unterricht saßen. Es war ein rundum gelungener Tag für die Schulfamilie.
Schuleinschreibung an der Grundschule Gerzen
Am Donnerstag, 21. März fand die Einschreibung für die zukünftigen Schulanfänger und deren Eltern statt. Rund 30 mehr oder weniger aufgeregte Kinder mit ihren Eltern betraten das Schulhaus, wo sie von den Siebtklasslern freundlich empfangen und zu den Klassenzimmern begleitet wurden. Im Schulspiel verloren dann alle ihre Nervosität, so dass die meisten am Ende strahlend versicherten, sie freuten sich auf September.
Känguru-Wettbewerb an der Grund- und Mittelschule Gerzen
Als eine von über 11.000 Schulen in ganz Deutschland beteiligte sich auch Gerzen am Känguru-Wettbewerb der Mathematik. Fast 60 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 3 bis 8 knobelten 75 Minuten lang an mathematischen Aufgabenstellungen. Die Ergebnisse der Kinder werden online nach Berlin übermittelt.
Nun heißt es, auf die Auswertung warten.
IMG 20190322 071002
Jeder Teilnehmer erhält nach dem Vorliegen der Auswertung eine Urkunde mit seiner Punktzahl.
Dazu gibt es für jeden eine Broschüre mit den Aufgaben, Lösungen und weiteren mathematischen Knobeleien sowie als „Preis für alle” ein kreatives Knobelspiel. Diese sollen zur weiteren Beschäftigung mit Mathematik über das Jahr anregen.
Für die deutschlandweit Besten gibt es 1., 2. und 3. Preise.

Digitaltag an der Mittelschule Gerzen
Am Montag, 18. März fand auf Initiative der Sozialpädagogin Michaela Mutlitz an der Mittelschule Gerzen ein Projetktag zum Thema Smartphone  und Gefahren im Umgang mit dem Netz statt. Den ausführlichen Bericht lesen Sie hier.
SMV übergibt Spende aus dem Krapfenverkauf an Kinderkrebshilfe
In der Faschingszeit versüßte die SMV Schülern (und Lehrkräften) den unsinnigen Donnerstag mit leckeren Krapfen. Als der Bäcker Stephan Wolloner erfuhr, dass der Erlös gespendet werden sollte, spendete er seinerseits die Krapfen. Nun konnte der stolze Betrag von 150 Euro an die Kinderkrebshilfe übergeben werden.
Foto
Musik bewegt - Malwettbewerb der Raiffeisenbank 2019
"Musik bewegt" war in diesem Jahr Thema des Malwettbewerbs der Raiffeisenbank, ein Thema, das alle Schülerinnen und Schüler ansprach: Welche Rolle spielt Musik in meinem Leben? Was fällt mir ein zum Thema Musik. Der Jury fiel die Auswahl der Sieger nicht leicht, aber trotz fast 150 abgegebener Bilder konnten doch nur jeweils fünf Preise in den Jahrgangsstufen 1/2, 3/4 und 5/6 sowie drei Preise in den Jahrgangsstufen 7-9 vergeben werden. Am Montag nach den Faschingsferien übergab der Gerzener Geschäftsstellenleiter der VR-Bank Isar-Vils Herr Bernd Dirnberger die Preise, hochwertige Gesellschaftsspiele an die Preisträger. Die anderen Teilnehmer des Wettbewerbs erhielten einen Trostpreis. Auch die Preisträger des Quizes wurden ausgelost.
Fotos gibt es hier.
Grundschüler bei der Feuerwehr
In den letzten Wochen haben sich die Grundschüler der 3. Klasse aus der Grundschule Gerzen intensiv mit dem Thema Feuer und Feuerwehr beschäftigt. Sie lernten einiges über die Gefahren des Feuers, über den Nutzen, was Feuer zum Brennen benötigt und natürlich viel zum Thema Feuerwehr. Da war es nur logisch, dass die Kinder die Freiwillige Feuerwehr in Gerzen besuchen durften. Dort wurden sie herzlich von vielen freiwilligen Helfern der Feuerwehr in Empfang genommen und alle bewunderten gleich die großen Fahrzeuge. Nach einem kurzen Theorieteil wurden die Kinder in Gruppen aufgeteilt und sie konnten verschiedene Stationen durchlaufen. So erfuhren die Schüler alles über die richtige Ausrüstung, über die Fahrzeuge und darüber, wie Personen gerettet werden können. Der Höhepunkt kam aber am Ende des Vormittags, als die Kinder mit dem Feuerwehrauto zurück zur Schule fahren durften.
Fotos zum Bericht finden sich hier.
Projekt "Offline" – 7. Klasse
Die Schulsozialarbeit hat am 29.01.2019 für die 7. Klasse einen Projekttag in Zusammenarbeit mit der Suchtberatungsstelle des Landshuter Netzwerks mit dem Thema „Offline“ organisiert. Den Jugendlichen wurden mögliche Risiken und Gefahren des Internetkonsums und der Kommunikation mit Computer und Handy aufgezeigt.
Den Bericht lesen Sie auf der Seite der Sozialpädagogin

Schneefrei an der Grund- und Mittelschule Gerzen
am Montag, 4. Februar 2019

Das Staatliche Schulamt Landshut hatte in Absprache mit den Sicherheitsbehörden am Sonntag um 18.06 Uhr entschieden, dass  wegen der anhaltend hohen Schneebruchgefahr am Montag, 04. Februar 2019 der Unterricht in allen Schulen in der Stadt und Landkreis Landshut entfiel. Da auch keine Schulbusse fuhren, war es ein ruhiger Tag an der Schule, der vom Kollegium zur internen Fortbildung genutzt wurde.
Wir hoffen, alle Schülerinnen und Schüler hatten einen schönen, unfallfreien Wintertag.


Känguru Adventskalender

Der Wettbewerb "Känguru der Mathematik" ist ein seit 1995 bestehender internationaler Mathematik_Wettbewerb für Schüler der 3. bis 13. Klassenstufe, der jeweils jährlich am dritten Donnerstag im März durchgeführt wird. Im Vordergrund steht dabei nicht das Rechnen, sondern logisches Denken und Kombinieren. Laut wikipedia "ist er mittlerweile der teilnehmerstärkste Schüler-Wettbewerb überhaupt; so nahmen allein in Deutschland im Jahr 2018 mehr als 900.000 Schülerinnen und Schüler teil".
Im Känguru-Adventskalender werden jedes Jahr vorweihnachtliche Knobeleien und knifflige Adventsrätsel angeboten.
20190108 140806
Jeden Tag wurde die Tagesaufgabe in der Aula ausgehängt und unsere Schülerinnen und Schüler konnten tüfteln, welche der vier Antwortmöglchkeiten die richtige war. Am Ende musste aus den Buchstaben das Lösungswort entschlüsselt werden - eine große Herausforderung für die Kleinen wie die Großen. Jetzt wurden im Büro des Schulleiters die Belohnungen für das fleißige Rechnen und der Preis für das richtige Lösungswort verteilt.
Stimmen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer:
  • "sehr schwer, aber lustig"
  • "manchmal schwer, manchmal leicht"
  • "ich würde ihn noch mal machen"
  • "anspruchsvoll, aber es hat Spaß gemacht"
  • "er hat seinen Zweck erfüllt, dass wir rechnen"

Auf den Hund gekommen
Die Sozialpädagogin an der Schule Frau Michaela Kobold organisierte den Besuch von "Helfern auf vier Pfoten".
Den Bericht lesen Sie hier, Fotos finden sie hier.
 e6 e1434 e1480 GMH-Logo2011schautnachRechts
Grund- und Mittelschule beteiligt sich an „Geschenk mit Herz“
Am Freitag, 23. November 2019 wurden die "Geschenke mit Herz" an der Schule abgeholt. Mit über 80 Paketen macht die Grund- und Mittelschule Gerzen Kindern zum Weihnachtsfest eine Freude. Wir bedanken uns bei allen fleißigen Päckchenpackern und der 8. Klasse, die beim Verladen half.

P1040521


Seit 2003 freuen sich zehntausende Kinder in Not auf ihr persönliches Weihnachtspäckchen aus Deutschland. Für viele von ihnen ist es das erste Geschenk ihres Lebens. Die Weihnachtsaktion „Geschenk mit Herz“ der bayerischen Hilfsorganisation humedica e. V. in Zusammenarbeit mit Sternstunden e. V. und Bayern 2, macht es möglich. Heuer nicht nur als Päckchenpacker sondern als Sammelstelle wieder mit dabei: Die Grund- und Mittelschule aus Gerzen.
Gerzen liest vor

P1040463Aus schulorganisatorischen Gründen wurde der bundesweite Vorlesetag an der Grund- und Mittelschule Gerzen auf Montag, den 19. November verlegt.
Ausgestattet mit Kissen und Decken für ein fesselndes Vorleseerlebnis strömten kurz vor 8 die Klassen 4 -9 in die Aula, wo sie durch den Schulleiter zunächst begrüßt und in den Sinn der veranstaltung eingeführt wurden. Dann stellten die Vorleser und Vorleserinnen (Lehrkräfte und Schüler) ihr Buch vor. Im Anschluss wählten die Zuhörer ihren Favoriten, erhielten eine Eintrittskarte und folgten der Lesung. viel zu schnell verging die Zeit, gerne hätten die meisten noch länger zugehört.
Vorgelesen wurde aus folgenden Büchern:
James Dashner, Maze Runner
Andreas Steinhöfel, Rico, Oscar und das Vomhimmelhoch
Die drei ??? - der unsichtbare Passagier
Wolfgang Herrndorf, Tschick
Top secret
Holly Webb, Alleine in der Nacht
Heiko Wolz, Allein unter Superhelden
Jan Anderson, Dusty und das Winterwunder
P1040470P1040472P1040473P1040471P1040475P1040479P1040474

Nach der Pause waren dann die Jüngeren dran. Für die Klassen 1 - 3 wurde aus folgenden Büchern vorgelesen:
Michael Ende, Jim Knopf und der fliegende Teppich
Cornelia Funke, Gespensterjäger auf eisiger Spur
Cornelia Funke, Hinter verzauberten Fenstern
Cornelia Funke, Kleiner Werwolf
Rüdiger Bertram, Mika der Wikinger
Silberdelfine
P1040476P1040477P1040478

Alle Schüler waren sich darüber einig, dass es ein tolles Erlebnis war und dass sie gerne noch länger zugehört hätten. Manche wollten das Buch sogar selber lesen.
Weitere Fotos vom Vorlesetag in der Aula, in der Grundschule und in der Mittelschule gibt es im geschützten Bereich.
Herr Dirnberger von der VR-Bank Isar-Vils eG übergibt Mitte November eine Spende für schulische Belange.
Spendenuebergabe Volksbank
Unsere neuen Sportanlagen nehmen Gestalt an.
Aufnahme vom 21. November 2018

20181121 082817

Aufnahme vom 8. November
20181108 142540
ADAC - Programm "Hallo Auto" an der Mittelschule Gerzen
Am Donnerstag, den 25.10.2018, durfte die 5. Klasse der Mittelschule Gerzen zusammen mit ihrer Klassenlehrerin an der ADAC - Aktion "Hallo Auto" teilnehmen. Dieses Programm dient dazu, den Schülern kritische Situationen im alltäglichen Straßenverkehr bewusst zu machen. So können die Schüler Unfallgefahren erkennen und durch vorausschauendes Handeln richtig reagieren. Mit einer ausgebildeten Moderatorin des ADAC (im Bild links hinten) konnten die Schüler reale Verkehrssituationen erleben. Durch praktische Übungen, an welchen die Schüler der Mittelschule große Freude zeigten, lernten sie den Anhalteweg von Fußgängern und Fahrzeugen besser einzuschätzen. Die Zufahrtsstraße zur Feuerwehr Gerzen wurde vom Hausmeister der Grund- und Mittelschule wegen der Aktion für den Zeitraum von zwei Stunden gesperrt, so dass dieser beispielsweise auch die Straße mit einem Feuerwehrschlauch bewässern konnte. Dadurch wurde den Schülern zusätzlich auf unterschiedlichen Fahrbahnzuständen der Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit, Reaktionszeit und Bremsweg realistisch vermittelt. Vor allem lernten die Schüler die Gefahr der Ablenkung durch Handys oder andere elektronische Geräte kennen. Für die Mittelschüler war das Highlight der Aktion, dass sie als Mitfahrer im ADAC - Auto selbst eine Vollbremsung durchführen durften, und somit die lebensrettende Bedeutung des Anschnallens im Fahrzeug kennen lernten. Auch am nächsten Tag zeigten die Schüler sich begeistert in der Nachbesprechung mit der Klassenleitung, da sie ihr neu erfahrenes Wissen mit Übungsfragen zum Gelernten unter Beweis stellen konnten. Stolz hängten die Schüler ihre Urkunde der Teilnahme an dem Verkehrsunterricht im Klassenzimmer auf.
Warum sind Sie Bürgermeister geworden? Besuch der 4. Klasse im Rathaus

Meine Gemeinde ist für mich da – ich bin Teil einer Gemeinde.

Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichtes hatten die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse vieles gelernt über die Aufgaben einer Gemeinde und die Ämter im Rathaus. Besonders interessant fanden sie die Tatsache, dass sie zu vier unterschiedlichen politischen Gemeinden gehören. Zum Abschluss der Unterrichtssequenz besuchten sie nun den Bürgermeister von Gerzen Maximilian Graf von Montgelas und erkundeten die einzelnen Ämter im Gerzener Rathaus. Geduldig nahmen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Zeit für die Kinder und erklärten ihnen ihr jeweiliges Aufgabengebiert und mit welchen Anliegen die Bürger zu ihnen kommen. Im Sitzungssaal wurde dann in einem Rollenspiel eine Gemeinderatssitzung nachgespielt: Bürgermeister, Kämmerer, Schriftführer und Gemeinderäte waren die Schüler der Klasse. Heikler Tagesordnungspunkt: Soll die Gemeinde ein Hallenbad auf dem Schulsportgelände bauen? Trotz vorangegangener intensiver Diskussion des Für und Wider und dem Bericht des Kämmerers, dass sich die Gemeinde so etwas gar nicht leisten könne, stimmte die Mehrheit in der Klasse für den Bau. Eine kleine Brotzeit leitete über in die Fragerunde, bei der die Fragenden teils berufliche Fakten, teils auch persönliche Anekdoten von ihrem Bürgermeister erfuhren. Voller Begeisterung über den interessanten Vormittag kehrten sie schließlich in die Schule zurück.
Fotos gibt es hier.
Besuch bei der Aufzeichnung von "1, 2 oder 3"
Am Mittwoch, den 24. Oktober und Freitag den 26. Oktober fuhren die Klassen 3-6 sowie die offene Ganztagesschule nach München zur Aufzeichnung der Fernsehsendung "1,2 oder 3".
Für die Kinder war es ein Riesenerlebnis, einmal dabei zu sein, wenn eine Fernsehsendung entsteht und den Moderator Elton sowie Piet einmal live zu erleben.
Ein 7.-Klässler schrieb folgenden Bericht: "Wir haben am 24.10.2018 die Fernsehsendung 1, 2 oder 3 besucht. Auf dem Weg zu "1,2 oder 3" war im bus schon eine Riesenspannung und alle waren gut gelaunt, aber als wir ins Studio gegangen sind, ist mir vor Staunen die Luft weggeblieben: So viele Kameras und das Gefühl zu haben, vor tausenden Menschen ins Fernsehen zu kommen, war ein einmaliges Gefühl. Auch wenn wir nur im Publikum saßen, hatten wir das Gefühl, als wären wir mit auf der Bühne. Es waren unzählbar viele Kameras im Studio und Scheinwerfer. während der Sendung haben wir sehr oft lachen müssen."
Am Mittwoch war das Thema der Sendung "Guten Morgen", diese wird am 16. Februar 2019 ausgestrahlt.
Am Freitag war das Thema der Sendung "Schweiz", diese wird am 9. Februar 2019 ausgestrahlt.
Wir danken dem Elternbeirat und unserem Busunternehmen Mühlhofer für die Unterstützung.
Fotos gibt es hier.
Erster Schultag
In gespannter Erwartung und voller Vorfreude kamen am Dienstag, 11. September 2018 21 Schulanfänger mit ihren Eltern, Geschwistern und Verwandten zum ersten Schultag in die Schule.
Im Klassenzimmer wurden sie von ihrer Klassenlehrerin empfangen. Dort wurden die Schultüten bestaunt und die Schulsachen ausgepackt.
Dann folgte eine Begrüßungsfeier in der Aula. Die zweiten Klassen winkten ihren neuen Mitschülern mit dem Lied "Hey, hallo, wir sind jetzt in der Schule" zu. Gedichte und Lieder umrahmten die Begrüßung durch den Rektor und die Elternbeiratsvorsitzende. Ein Luftballon und ein Willkommensgeschenk der Zweitklässler mit guten Wünschen nach dem Lied "Ich schenk dir einen Regenbogen" zeigten, dass die Schulfamilie in Gerzen die "Neuen" sehr herzlich aufnahm. Im Anschluss fand die erste Schulstunde statt, während der die Eltern vom Elternbeirat bewirtet wurden.
Den Abschluss bildete die ökumenische Kindersegnung in der Pfarrkirche St. Georg, ehe die frischgebackenen Schulkinder mit ihren Familien privat weiterfeierten.
P1040376
Die offenen Ganztagesschulen an der Grund- und Mittelschule beginnen am Mittwoch, 12. September 2018 (allerdings noch ohne Mittagsverpflegung). Geben Sie bitte Ihrem Kind an diesem Tag Verpflegung mit. Cookmalbio beliefert uns ab Montag, 17.09.18.
Bitte denken Sie daran, Ihr Konto bei kitafino aufzuladen und das Essen zu bestellen.

Loewenzahn Urkunde